Mit YouTube Geld verdienen – Schritt für Schritt Anleitung

Hugo
Hugo
Hallo, ich bin der Andreas und 30 Jahre alt. Da ich mittlerweile mein Geld ausschließlich online verdiene, schreibe ich auf meiner Website über Wege und Möglichkeiten die es gibt, sich online ein Einkommen aufzubauen.
Viel Spaß beim Lesen, euer Andreas

Geld verdienen mit YouTube ist auch im Jahr 2022 noch möglich. Doch es wird nicht einfacher. Die Konkurrenz wächst jährlich, immer mehr versuchen ihr finanzielles Glück im Internet zu finden. Allerdings wächst nicht nur die Konkurrenz, sondern auch die Verdienstmöglichkeiten. Die Zahl der YouTube Nutzer ist noch immer stetig im Steigen, pro Monat verzeichnet YouTube (Stand 2022) durchschnittlich ca. 2 Billionen Aufrufe. Für die YouTuber an der Spitze der Pyramide bedeutet dies Einnahmen in Millionenhöhe. Doch bis dahin ist es ein langer und beschwerlicher Weg. In diesem Artikel will ich dir Schritt für Schritt zeigen was du tun musst, um mit YouTube Geld verdienen zu können.

mit YouTube Geld verdienen

Geld verdienen mit YouTube – Voraussetzungen

Wer mit YouTube Geld verdienen möchte, der benötigt als erstes einmal ein Google Konto. YouTube wurde nämlich bereits im Jahr 2006 von Google übernommen. (nachzulesen in: die Geschichte von YouTube). Neben einem Google Konto braucht es auch ein Konto bei Google Ads, will man auf seinem Kanal Werbung schalten und in weiterer Folge auch Geld damit zu verdienen.

Auch das Alter könnte für manche ein Hindernis darstellen. Laut den YouTube AGB muss man nämlich zumindest 13 Jahre alt sein, um einen eigenen Kanal eröffnen zu dürfen. In manchen Ländern sind diese Bestimmungen noch strenger, so muss man in Österreich zumindest 14 Jahre alt und in Deutschland sogar 16 Jahre alt sein. Und um ein Google Ads Konto eröffnen zu dürfen, muss man zumindest 18 Jahre alt sein, also volljährig.

Das Ganze kann man auch hier nachlesen: Ab wieviel Jahren darf man mit YouTube Geld verdienen?

Weitere Voraussetzungen, um Geld mit YouTube verdienen zu können, kannst du hier nachlesen:

-) Mit YouTube Geld verdienen – Voraussetzungen

Einen eigenen YouTube Kanal eröffnen

Bist du bereits 18 Jahre alt, so ist die wichtigste Grundvoraussetzung einmal erfüllt. Du bist jetzt dazu berechtigt, einen YouTube Kanal zu monetarisieren. Und ab jetzt verdient man mit seinen Videos schon Geld? Nein, so einfach ist es natürlich nicht. Um als YouTuber wirklich erfolgreich zu werden, müssen eine Menge Dinge beachtet werden. Einfach nur gute Videos zu produzieren und hochzuladen ist viel zu wenig.

Hier ein kleiner Einblick in Aufgaben, deren professionelle Bearbeitung essenziell für den Erfolg als YouTuber ist:

  • Nischenfindung

Bevor man überhaupt damit beginnt Videos aufzunehmen und den Kanal zu gestalten, muss die richtige Nische gefunden werden. Die Nischenfindung ist für den Erfolg essenziell. Bei den unzähligen Videos die täglich auf YouTube hochgeladen werden, braucht dein Kanal ein Alleinstellungsmerkmal, um beachtet zu werden. Dein Kanal muss sich also auf irgendein kleines Themengebiet fokussieren. Wie kann so eine Nische ausschauen? Nehmen wir zum Beispiel das allgemeine, doch sehr umfangreiche Themengebiet „Hunde“. So könnte deine Nische zum Beispiel lauten: „Selbstgemachtes Hundefutter für Welpen“.

Wie findet man die passende Nische? Hier gibt es ein paar Dinge zu beachten. Man sollte jedenfalls ein Themengebiet auswählen, das einen interessiert und wo man sich gut auskennt. Ansonsten wird die Erstellung der Videos schnell mühsam. Auch sollte man sich im Vorhinein über mögliche Konkurrenz informieren und die Zielgruppe, die man ansprechen möchte, genauer analysieren. Des Weiteren muss überlegt werden, wie man die Videos später monetarisieren will und ob die Nische auch finanziell lukrativ ist.

Braucht ihre Hilfe bei der Nischenfindung, so empfehle ich euch den Videokurs von Eric Hüther: „YouTube Cash Nischen“.

Einen Erfahrungsbericht zu dem Kurs findet ihr hier: YouTube Cash Nischen Erfahrungen 

  • Videoerstellung

Die erstellten Videos sollten professionell geschnitten und aufgearbeitet sein. Dabei muss man sich nicht nur mit geeigneter Videoschnittsoftware auskennen, sondern auch die Audioaufnahme muss beachtet werden. Guter und nachhaltiger Content ist ein wichtiger Erfolgsfaktor, qualitativ und quantitativ gute Videos werden deinen Kanal nach vorne bringen.

  • Suchmaschinenoptimierung

YouTube ist nach Google die 2te größte Suchmaschine der Welt. Im Jahr 2016 alleine wurden täglich 300.000 Videos hochgeladen, die Anzahl der existierenden Videos auf YouTube ist gefühlt unendlich. Um bei dieser Anzahl an Videos von Nutzern auch gefunden zu werden, muss YouTube deine Videos gut ranken. Damit das passiert, müssen deine Aufnahmen für die Suchmaschine optimiert sein. Wichtig sind hier insbesondere ein geeigneter Titel, ein klickstarkes Vorschaubild, Tags und die Videobeschreibung.

  • Analyse der Videos

Ein weiterer Erfolgsfaktor, der jedoch erst bei vielen Videoklicks relevant wird, ist die Analyse der Daten. Nur wer seine Videos ordentlich analysiert und optimiert kann langfristig auf YouTube erfolgreich sein.

  • Equipment

Zu Beginn einer YouTube Karriere ist dieser Punkt vielleicht noch nicht so wichtig. Es fehlt noch an Kapital und man will ja zuerst einmal abwarten, ob der eigene YouTube Kanal auch erfolgreich werden kann. Stellt sich der Erfolg erstmals ein, so ist es sinnvoll, in eine bessere Ausrüstung zu investieren. Viele bauen sich mit der Zeit ihr eigenes YouTube Studio bestehend aus Kamera, Mikrofon, guter Videoschnittsoftware, YouTube Studio App und noch weiteren Dingen auf. Je professioneller man hier zur Sache geht, desto erfolgreicher kann man werden.

Fühlt man sich jetzt vorerst einmal vollkommen überfordert, ich kann es nachvollziehen.

Mein Empfehlung

YouTube Money Maker

Ein super Videokurs, der dir Schritt für Schritt hilft, deinen YouTube Kanal aufzubauen und ihn zu monetarisieren und dabei auch alle oben genannten Punkte inhaltlich abdeckt, ist der YouTube Money Maker von Eric Hüther. Dieser Kurs eignet sich sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene und ist eine sehr gute, wenn auch teure Startinvestition, die sich jedoch in absehbarer Zeit lohnen wird.

Hier geht’s zur Verkaufsseite des Kurses: YouTube Money Maker

Einen Erfahrungsbericht zum Kurs findet ihr hier: Meine YouTube Money Maker Erfahrungen

Mit YouTube Geld verdienen – Welche Möglichkeiten der Monetarisierung gibt es

Jetzt kommen wir zum interessantesten Teil dieses Beitrags. Es geht darum, wie man seine YouTube Videos monetarisieren kann. Der Teil mit dem Geld kommt bewusst erst jetzt, da es sehr wichtig ist, zuerst eine gewisse Kanalgröße zu erreichen, bevor man daran denkt Geld damit zu verdienen. Am Anfang sollte also der Aufbau des Kanals im Vordergrund stehen. Um jetzt mit YouTube Geld verdienen zu können, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Die bekanntesten werde ich euch jetzt vorstellen:

  • YouTube Partnerprogramm

Das Partnerprogramm von YouTube ist sicherlich die gängigste Art, seine Videos zu monetarisieren. Dabei werden Werbeclips vor oder während deiner Videos von YouTube ausgespielt. 55 Prozent der Einnahmen darfst du behalten, 45 Prozent gehen an YouTube bzw. Google. Um daran teilnehmen zu dürfen, müssen jedoch einige Kriterien erfüllt sein. Neben ein paar formalen Kriterien müssen auch ein paar Kennwerte erreicht sein, um am Partnerprogramm teilnehmen zu können. So braucht dein Kanal zumindest 1000 Abonnenten und muss in den letzten 12 Monaten mindestens 4000 Stunden Wiedergabezeit erreicht haben. Das sind Richtwerte, die nicht so einfach zu erreichen sind. Jetzt verstehst du vielleicht, warum es am Anfang wichtiger ist den Kanal aufzubauen, als über die Monetarisierung nachzudenken.

Geld mit YouTube verdienen

Nach der Bewerbung dauert es ca. 1 Monat, bis Google deinen Kanal geprüft hat und über die Teilnahme entscheidet.

Weitere Möglichkeiten, im Zusammenhang mit dem YouTube Partnerprogramm Geld zu verdienen sind Premium Kanalmitgliedschaften oder Super Sticker und Super Chat.

Klicke hier, wenn du mehr über das YouTube Partnerprogramm erfahren möchtest.

  • Affiliate Links

Eine ebenfalls sehr lukrative Einnahmequelle für deinen Kanal können Affiliate Links sein. Das sind Werbelinks, die zu irgendeinem Produkt oder auf irgendeine Website verweisen. Kauft der Kunde, der auf deinen Affiliate Link geklickt hat, ein Produkt, so erhältst du eine angemessene Provision. Diese Werbelinks platziert man normalerweise in der Videobeschreibung. Damit man aber Affiliate Links setzen kann, braucht es zuerst eine Werbepartnerschaft. Wo findet man die passenden Werbepartner? Meistens organisieren sich Werbetreibende („Affiliates“) und jene, die ihre Produkte beworben haben möchten („Advertiser“), in sogenannten Affiliate Netzwerken.

Bekannte Affiliate Netzwerke sind zum Beispiel:

1.) Awin (weltweit größtes Affiliate Netzwerk)

2.) Adcell

3.) Digistore 24 (Affiliate Netzwerk für digitale Produkte)

4.) Belboon

Ebenfalls sehr bekannt und häufig benutzt ist das Affiliate Programm von Amazon: Das Amazon Partnernet.

Wenn du mehr darüber wissen willst, klicke hier: Mit Affiliate Links auf YouTube Geld verdienen.

  • Produktplatzierungen, Werbevideos

Bestimmte Produkte zu bewerben und Werbevideos zu drehen kann eine super Einnahmequelle sein, allerdings braucht dein Kanal dafür bereits eine bestimmte Größe. Hast du diese erreicht, wirst du von Unternehmen, die passende Produkte aus deiner Nische anbieten, automatisch kontaktiert. Mit einer großen Reichweite ergeben sich hier viele Möglichkeiten.

  • eigene Produkte vermarkten

Auch das ist eine gute Möglichkeit mit YouTube Geld zu verdienen. Wer eigene Produkte oder vielleicht sogar einen eigenen Online – Shop hat, kann seine Reichweite dazu nutzen jene zu vertreiben. Die Produkte müssen natürlich thematisch passend zu deinem Kanal sein.

  • YouTube Shorts

Mittlerweile gibt es mit der Kurzvideoplattform YouTube Shorts eine echte Alternative zu YouTube. Hier verdient man allerdings nicht mit Werbung, sondern wird über den YouTube Shorts Fond bezahlt.

Erfahre hier mehr darüber: mit YouTube Shorts Geld verdienen

Natürlich gibt es noch weitere Verdienstmöglichkeiten auf YouTube, die bekanntesten habe ich aber jetzt alle aufgezählt.

Mit YouTube Geld verdienen – Welche Einnahmen sind möglich?

Das ist eine interessante Frage, die gerade für Anfänger von Relevanz ist. Immerhin kann es der Motivation sehr dienlich sein, wenn man sieht, welche Einnahmen mit einem YouTube Kanal möglich sind. Der aktuell (Stand 2022) größte YouTube Kanal der Welt kommt aus Indien, heißt „T – Series“ und hat knapp 220 Millionen Abonnenten. Ihr kennt vielleicht auch die YouTube Kanäle von „MrBeast“ oder „PewDiePie“, die es auch auf knapp 100 Millionen Abonnenten schaffen. Der aktuell größte deutsche YouTube Kanal ist „HaerteTest“ mit knapp 20 Millionen Abonnenten.

Bewegt sich dein Kanal einmal in dieser Größenordnung, dann hast du längst alle Geldsorgen vergessen. Die Betreiber der oben genannten Kanäle sind längst Multimillionäre und müssen sich über Geld keine Gedanken mehr machen. Es reichen bereits viel weniger Abonnenten, um für immer finanziell abgesichert zu sein.

Geld verdienen mit YouTube

Die gute Nachricht ist also, man kann mit YouTube wirklich Millionen verdienen. Die schlechte Nachricht ist: Das ist nicht die Regel :D. Nur die wenigsten YouTuber schaffen es wirklich erfolgreich zu werden. Die meisten müssen kleinere Brötchen backen.

Wie viele Abonnenten und Views braucht es jetzt in etwa, um von YouTube gut und selbstständig leben zu können. Diese Frage lässt sich leider nicht exakt beantworten. Der Verdienst ist nämlich in großem Maße auch von deiner gewählten Nische und deiner potenziellen Zielgruppe abhängig. So lässt sich mit einem YouTube Kanal über Finanzen und Versicherungen mehr Geld verdienen als mit einem Kanal zur Likörherstellung.

Trotzdem als Anhaltspunkt: Wer 100.000 Abonnenten besitzt, der sollte im Durchschnitt schon relativ gut von YouTube leben können.

Passend dazu kannst du dir auch folgende Artikel von mir durchlesen:

-) Wie viel verdient man mit 100.000 Abonnenten auf YouTube

-) Wie viel verdient man mit 1 Million Abonnenten auf YouTube

-) Ab wann verdient man mit YouTube Geld

-) Wie viel verdient man mit YouTube

-) Wie viel verdient man mit 1 Million Klicks auf YouTube

-) Wie viel verdient man mit 100.000 Klicks auf YouTube

Geld mit YouTube verdienen – Fazit

Was kann man also abschließend sagen? Geld mit YouTube verdienen ist immer noch leicht möglich, jedoch muss man sich gegen viel Konkurrenz durchsetzen. Wer das Ganze jedoch mit Liebe und Leidenschaft betreibt, eine passende Nische findet, professionell arbeitet und dann vielleicht noch ein bisschen Glück hat, der kann mit YouTube immer noch gutes Geld verdienen.

Viele große YouTube Kanäle beginnen mit einer Leidenschaft. Wer Freude an seiner Arbeit hat und das auch so an seine Zuseher weitergeben kann, der wird früher oder später auch erfolgreich sein. Deswegen sollte man gerade zu Beginn nicht ans Geld verdienen denken, sondern den YouTube Kanal als professionell betriebenes Hobby betrachten. Der Rest kommt dann von alleine.

Nochmals als Hinweis:

Für Anfänger empfinde ich den YouTube Money Maker Videokurs von Eric Hüther als sehr geeignet. In diesem lernt man Schritt für Schritt seinen eigenen YouTube Kanal aufzubauen. Der Kurs ist zwar nicht gerade billig, das investierte Startkapital bekommt man dann aber mit der Zeit mehr als nur zurück. 

So, ich hoffe ich wisst jetzt wie man mit YouTube Geld verdienen kann und wünsche jetzt viel Spaß beim Aufbauen eines eigenen YouTube Kanals.

Euer Andreas