Wie viel verdient man mit 100.000 Abonnenten auf YouTube ?

Wie viel verdient man mit 100.000 Abonnenten auf YouTube
Hugo
Hugo
Hallo, ich bin der Andreas und 30 Jahre alt. Da ich mittlerweile mein Geld ausschließlich online verdiene, schreibe ich auf meiner Website über Wege und Möglichkeiten die es gibt, sich online ein Einkommen aufzubauen.
Viel Spaß beim Lesen, euer Andreas

Wie viel kann man mit 100.000 Abonnenten verdienen und kann man schon selbstständig davon leben? Pauschal kann man diese Frage nicht beantworten, da die Einnahmen von vielen Faktoren abhängig sind und ein YouTuber mit so vielen Abonnenten mindestens 5 bis 10 unterschiedliche Einnahmequellen hat, bei einer großen Fanbase auch Einkünfte abseits von YouTube haben kann. Gleich vorweg kann ich aber festhalten: Wer seine Videos intelligent monetarisiert, der kann von 100.000 Abonnenten schon ein gutes Leben führen und seinen Kanal hauptberuflich betreiben.

Wovon hängt das Einkommen ab?

Wie schon erwähnt hängt der Verdienst von vielen verschiedenen Faktoren ab. Zuerst wäre da einmal die gewählte Nische, in welcher man aktiv ist. Es gibt Branchen, die einfach lukrativer sind und wo man wesentlich mehr verdienen kann. Neben den Inhalten sind auch die demographischen Merkmale der Zuseher relevant. Werden deine Videos eher von Kindern oder von zahlungskräftigem Publikum konsumiert? Mit Zweiterem kann man natürlich höhere Einnahmen lukrieren. Auch die Länge deiner Videos spielt eine wesentliche Rolle.

Welche Möglichkeiten gibt es nun, seine Videos und seinen YouTube Kanal zu monetarisieren? Grundsätzlich erzielt man Einnahmen über Klicks auf die Videos und nicht über einen neuen Abonnenten (Ausnahme ist hier die YouTube Kanalmitgliedschaft). Mehrere Abo Mitglieder bringen aber logischerweise mehr Klicks und somit auch mehr Einnahmen.

Möglichkeiten zur Monetarisierung der Videos:
  • Das YouTube Partnerprogramm
  • Produktplatzierungen
  • Affiliate Links, Affiliate Partnerprogramme
  • bezahlte Videos
  • eigener Shop mit eigenen Produkten
  • Kanalmitgliedschaften

Bei einer großen Reichweite, wovon man bei 100.000 Abonnenten durchaus sprechen kann, gibt es auch abseits von YouTube noch gute Möglichkeiten, seine Inhalte zu monetarisieren:

  • Instagram
  • Patreon

Was ist Patreon? Patreon ist eine Plattform für Künstler, wo sie ihre kreativen Inhalte gegen eine monatliche Gebühr zur Verfügung stellen können. Der kanadische Kanal „The Great War“, welcher auf YouTube sage und schreibe 1.15 Millionen Abonnenten hat, besitzt auf Patreon zumindest 2093 Mitgliedschaften. Bei einer durchschnittlichen monatlichen Gebühr von 5 Euro verdient der Kanal immerhin 10.000 Euro monatlich mit Patreon. Rechnet man das Ganze auf 100.000 Abonnenten runter, so sind das immerhin alleine 1000 Euro Verdienst monatlich durch Patreon Mitgliedschaften.

Wie viel verdient man mit 100.000 Abonnenten auf YouTube

Wie viel verdient man mit 100.000 Abonnenten auf YouTube denn jetzt?

Da man bei den vielen unterschiedlichen Verdienstmöglichkeiten und verschiedenen Branchen unmöglich eine konkrete Zahl nennen kann, habe ich mir die Berichte verschiedener YouTuber über ihre Einnahmen angeschaut, die ca. 100.000 Abonnenten oder mehr besitzen.

Der YouTuber „Ratun“ berichtet z.B., dass er im Jahr 2020 mit damals ca. noch 100.000 Abonnenten 75.000 Euro im Jahr verdient hat. Den Großteil davon konnte er sich mit Markenkooperationen verdienen. Im Monat waren es dann knapp 6000 Euro, wovon man nach Abzug von Steuer und Sozialversicherung ein angenehmes Leben führen kann. Seht euch sein Video doch selbst an:

Der YouTube Kanal „Travelventure“ hat im Jahr 2019 mit knapp 20.000 Abonnenten knapp 2640 Euro verdient. Rechnet man das hoch auf 100.000 Abonnenten, wären das 13200 Euro im Jahr. Allerdings sprechen sie in diesem Video lediglich über die Einnahmen aus dem YouTube Partnerprogramm, die gesamten Einnahmen fallen daher wesentlich höher aus.

Der YouTube Kanal „Finanzbär“ zeigt uns ebenfalls seine Gesamteinnahmen mit 20.000 Abonnenten. Er bringt es immerhin auf 1600 Euro monatlich, nach Abzug seiner Ausgaben bleiben noch 1150 Euro Reingewinn. Hochgerechnet auf 100.000 Abo Mitgliedschaften wären das knapp 8000 Euro monatlich (ohne Ausgaben). Seht euch dazu dieses Video selbst an:

Wie ihr seht, können die Einnahmen mit 100.000 Abonnenten schwanken und monatlich ca. zwischen 2000 und 8000 Euro betragen. Abhängig ist das von der gewählten Nische und den verschiedenen Vermarktungsstrategien.

Passend auch dazu:

-) Wie viel verdient man mit 1 Million Abonnenten auf YouTube

-) mit YouTube Geld verdienen

Jetzt wünsche ich euch viel Spaß beim Aufbauen eures eigenen YouTube Kanals.